Die Wand lebt! Interaktivität durch Kameratracking

Im Auftrag eines Kunden haben wir für den Eingangsbereich der Filiale ein Exponat in Form einer Wand konzipiert, die interaktiv auf Bewegung reagiert und diese abstrakt abbildet.

Das Exponat besteht aus sieben Hochkant-Screens und fünf synchronisierten RealSense Kameras, die über den Screens platziert sind. Die Kameras nehmen ein Tiefenbild der sich Objekte vor der Wand auf , dadurch können Position und einzelne Bewegungen genau bestimmt und auf der digitalen Wand wiedergegeben werden. Die Synchronisation der fünf Kameras ermöglicht es zudem, dass die Abbildung der sich bewegenden Objekte auf den Screens “nahtlos” ineinander übergeht.

Cool, was durch Kameratracking alles so möglich ist, oder?

Solltet ihr weitere Fragen zum Thema oder Interesse an einem gemeinsamen Projekt haben, freuen wir uns über einen Anruf oder eine Mail von euch!

SHARE:
Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print
Scroll to Top