UNIVERSE im Bundesministerium für Umwelt Berlin

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit setzt jetzt auch auf UNIVERSE.

Da der bisherige Systemintegrator nicht mehr verfügbar war, ging mit ihm auch die aktuell verwendete Programmierung der AMX Haussteuerung verloren. Der Sourcecode konnte nicht mehr aus dem AMX-System zurückgelesen werden, deswegen wäre eine komplette Neuentwicklung mit entsprechenden Kosten notwendig gewesen. Sehr unglücklich mit dieser Einschränkung, hat man nach einem alternativen System gesucht, das grundsätzlich einfacher zu integrieren und zu warten ist – die Wahl fiel auf UNIVERSE.

Ein weiteres entscheidendes Kriterium bei der Wahl von UNIVERSE war der Wunsch, die bereits im Haus integrierte Hardware weiter verwenden zu können. Da für die bisherige Steuerung der kompletten Lichtanlage, der Jalousien, Dachfenster und Projektionsleinwände KNX-Komponenten eingesetzt wurden, wurde UNIVERSE von uns um die Funktion der KNX-Steuerung erweitert. Dank des neu entwickelten KNX-Monitors, konnte die vorhandene KNX-Konfiguration auch ohne ETS-Projekt ausgelesen und verwendet werden. Die gute Nachricht für alle, die UNIVERSE in der Festinstallation einsetzten – mit der aktuellen Version von UNIVERSE stehen der KNX-Monitor und die verwendeten KNX-Geräte allen UNIVERSE Usern zur Verfügung – der Systemintegration steht also nichts mehr im Wege.

Zusätzlich wurden für das Projekt von uns das Biamp Audia DSP sowie das Extron Maxtrix DXP-Protokoll eingebaut. Weitere Geräte wie z.B. die Panasonic Projektoren sind schon lange Bestandteil der UNIVERSE Geräteliste.

Um dem Personal vor Ort die Bedienung des recht umfangreichen Projekts so einfach wie möglich zu gestalten, wurde Pläne der einzelnen Räume in den Hintergrund der UNIVERSE Stages geladen und die Steuerelemente an den entsprechenden Positionen verortet. Zur Bedienung des Touchinterfaces war somit keine Schulung und auch kein technisches Verständnis des Zusammenspiels der unterschiedlichen Geräte notwendig.

Durch die gute Vorbereitung und Absprache mit Jakobs Medien wurde die gesamte Migration von AMX auf UNIVERSE vor Ort von uns in einem Tag umgesetzt. Abgesehen von den geringen Implementierungskosten wurde auch der Betrieb des Bundesministeriums nahezu nicht gestört.

Foto Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Florian Profitlich

Solltet ihr weitere Fragen zum Thema oder Interesse an einem gemeinsamen UNIVERSE Projekt haben, freuen wir uns über einen Anruf oder eine Mail von euch…

SHARE:
Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print